Dresden
2030
&beyond

Projektbüro über WeichertMehner

Hauptstraße 36, 01097 Dresden

Tel.: +49 (0)351 50140200

dresden2030@weichertmehner.com

​© 2016, Dresden 2030 & Beyond. Proudly created with wix.com

Dresden 2030 & Beyond ist eine gemeinnützige, überparteiliche Dialogplattform getragen durch bürgerschaftliches Engagement, auf der themenoffen Dresdens Bürgerschaft Ideen und Projekte diskutiert.

Entstanden ist sie im Jahr 2013 als eine Reaktion auf den von der Landeshauptstadt Dresden initierten  gesamtgesellschaftlichen Dialog zur Zukunft von Dresden. In der Amtszeit von Dresdens Oberbürgermeisterin
Helma Orosz wurden strategischen Ziele Dresden ist 2025 entwickelt, an deren Beantwortung in einem fortlaufenden Prozess gearbeitet wird.

Auch die Initiatoren von Dresden 2030 & Beyond stellen sich den Fragen: 

„Was müssen wir heute dafür tun?“, damit Dresden 2030 (und darüber hinaus):

  

... eine Kulturmetropole von europäischem Rang,

... attraktiver Wirtschaftsstandort,

... eine Zukunftsstadt,

... ein Ort des Wissens und Könnens,

... eine junge Stadt,

... ein Hort des gebildeten Bürgertums,

... eine Stadt mit sympathischer Bürokratie,

... ein Magnet für die Besten,

... ein Ort des Zusammenhalts. 

 

Gleichzeitig geht es um die Fragen:

Wofür steht Dresden in dieser Zukunft?

Was sind die Bilder, wenn man an Dresden denkt?

Wie soll Dresden national und international wahrgenommen gesehen werden?

Wie integriert man „Dresden‘s Potentiale“ in die Zukunftsvision?

Jörg Potreck

General Manager Hilton Hurghada Plaza

Generel Manager Hilton Dresden (2013 - 2015)

Dr. Torsten Thieme

Unternehmer und Arbeitskreisleiter 
"Smart Systems" im Branchenverband 
Silicon Saxony e. V.

Thomas Reppe

Geschäftsführer IMA Materialforschung
und Anwendungstechnik GmbH

Prof. Dr.
Wolfgang Donsbach

Professor für Kommunikationswissenschaft

am Institut für Kommunikationswissenschaft

Technische Universität Dresden

(* 9.11. 1949 - † 26.7. 2015)

Hendrik Kamp

Geschäftsführender Partner
der Anwaltskanzlei für internationales Vertragsrecht BIZ LAW 

Robert Weichert

Geschäftsführender Partner
der Unternehmensberatung
für Kommunikation WeichertMehner

DRESDEN 2030 & BEYOND

Die PLATTFORM
Das gedankliche Fundament

Dresden ist nicht die einzige Stadt auf der Suche nach Orientierung. Viele Städte in der Welt initieren Stadtentwicklungsprozesse, um ihre Zukunft zu gestalten.

 

Um Muster und Indikatoren für eine erfolgreiche Stadtentwicklung zu finden hat Brookings, ein unabhängiger politischer Think Tank mit Expertise in den Bereichen Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Stadtentwicklung, Außenpolitik, Weltwirtschaftsentwicklung, weltweit die Entwicklung erfolgreicher Städte analysiert.

 

Aufbauend auf einer mehrjährigen Literaturrecherche wurden in qualitativen Interviews lokale Entscheider aus 42 Städten (15 Städte in den USA sowie 27 Städte weltweit) befragt, welche Faktoren in ihrer Stadt dazu geführt haben, dass diese sich nachhaltig positiv entwickelt hat. Die Ergebnisse wurden 2013 in dem sogenannten
"Global Cities Initiative"-Report publiziert:

 

"The Global Cities Initiative is a five-year project that aims to help leaders in U.S. metropolitan areas reorient their economies toward greater engagement in world markets."

 

Der Report identifizert und beschreibt detalliert 10 Merkmale, die erfolgreiche Städte aufweisen. Das Projektteam DD2030B hat für Interessierte eine deutsche Übersetzung angefertigt.

Download:

 

"10 Traits of Globally Fluent Metro Areas".

 

DIE INITIATOREN